Was bedeutet die Heizkurve bei einer Wärmepumpe?

Die Heizkurve hat die Aufgabe, unabhängig von der Aussentemperatur eine gleichmässige Innentemperatur und damit einen energieeffizienten Betrieb zu gewährleisten. Basierend auf der Wärmekurve bestimmt die Wärmepumpe die Temperatur des Wassers zum Heizsystem (Vorlauftemperatur) und damit die Innentemperatur. Hier können Sie die Heizkurve auswählen und auch lesen, wie sich die Vorlauftemperatur bei verschiedenen Aussentemperaturen ändert.

STEIGUNG AUF DER HEIZKURVE
Die Steigung der Heizkurve gibt an, um wie viel Grad die Vorlauftemperatur angehoben oder abgesenkt werden sollte, wenn die Aussentemperatur sinkt oder steigt. Eine steilere Kurvensteigung führt zu einer höheren Vorlauftemperatur bei einer bestimmten Aussentemperatur.

Die optimale Kurvensteigung hängt von den klimatischen Bedingungen ab, unter denen Sie leben, ob Ihr Haus über Heizkörper oder Fussbodenheizung verfügt und wie das Haus isoliert ist. Die Heizkurve wird eingestellt, wenn Ihr Heizsystem installiert ist, muss jedoch möglicherweise neu eingestellt werden. Danach sollte die Heizkurve normalerweise nicht mehr geändert werden.

WICHTIG
Wenn Sie die Innentemperatur fein einstellen möchten, verschieben Sie die Heizkurve nach oben oder unten. Wenden Sie sich an Ihren Installateur oder einen von NIBE autorisierten Kundendienstmitarbeiter, wenn Sie die Neigung der Heizkurve ändern müssen.

Weitere Tipps finden Sie in Fragen und Antworten oder in Ihrem Benutzerhandbuch / Pflege- und Installationsanleitung. Direkt zum Download/Handbücher

Heizkurve