Start Support Self Check

Wärmepumpe Self Check

Für eine hohe Effizienz und Betriebsdauer

Herzlichen Dank, dass Sie sich für eine hochwertige Wärmepumpe von NIBE entschieden haben. NIBE ist überzeugt von der Qualität ihrer Produkte und gewährt Ihnen 24 Monate Garantie ab Erstinbetriebnahme.

Mit der Übergabe haben Sie von Ihrem Installateur und/oder Wärmepumpen-Lieferanten eine umfassende Instruktion über Ihre neue Wärmepumpe erhalten. Lesen Sie zusätzlich die Betriebsanleitung sorgfältig durch., diese enthält wichtige Informationen zu Betrieb und Unterhalt.

Wärmepumpen von NIBE sind sehr wartungsarm, aber nicht wartungsfrei. Folgende Punkte können Sie durchführen.

Sollte trotzdem einmal eine Störung auftreten, finden Sie hier unter Support verschiedene Möglichkeiten, das Problem selber zu beheben.

Gerne hilft Ihnen auch der zustände Handelspartner weiter.


zum zuständigen Servicepartner »

Wartungspunkte

Info

wö.

vj.

j.

3. Bj.

6. Bj.

10. Bj.

12.,

14.,

...

Bj.

Störungsanzeige Regler kontrollieren

(1)







Luftansaug- und Ausblasöffnungen kontrollieren/säubern. Bei starkem Schneefall täglich! (nur bei Luft/Wasser-WP)

(2)









Kondensatwanne kontrollieren/säubern (nur bei Luft/Wasser-WP)

(9)







Druck Sole-Flüssigkeit am Manometer kontrollieren
(nur bei Erdsonden WP)

(3)







Druck Heizungswasser am Manometer kontrollieren

(3)







Aufzeichnung der wichtigsten Betriebsdaten:

  • Betriebsstunden
  • Stromverbrauch
  • Temperatur Wärmequelle Ein- Austritt (nur bei Erdsonden WPs)

(1)







Kontrolle Heizungswasser-Qualität gemäss SWKI-BT

(4)







Fachmännische Wartung der Wärmepumpe

(5)







Nachkontrolle Wärmepumpen-Systemmodul (WPSM),
sofern die Anlage nach den Richtlinien des WPSM installiert wurde

(6)







Dichtheitskontrolle gemäss ChemRRV-Verordnung
- Für Split-Wärmepumpen mit bauseitig ausgeführtem Kältekreis

(7)







Dichtheitskontrolle gemäss ChemRRV-Verordnung
- Für Wärmepumpen mit werksgefertigtem Kältekreis

(7)





Boilerservice

(8)







▀ WP-Betreiber
● Heizungsinstallateur
▼ NIBE Servicepartner oder Werkskundendienst NIBE


Legionellenschaltung (Thermische Desinfektion TDI)

Ist die Wärmepumpe für die Legionellenschaltung (TDI) vorgesehen, so wird bei deren Inbetriebnahme durch den NIBE-Servicepartner oder durch ait Service, den Werkskundendienst von NIBE, die TDI generell auf "täglich" eingestellt. Dies kann zu erhöhten Strom- und Betriebskosten zu Lasten des Wärmepumpen-Betreibers führen. Allfällige Änderungen an dieser Einstellung liegt in der Verantwortung des Wärmepumpenbesitzers. Bitte beachten Sie dazu die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit BAG: www.bag.admin.ch/Legionellose.

Vorkehrungen für Notbetrieb

Durch die Nutzung von erneuerbaren Energien unterliegen Wärmepumpen systembedingt externen Einflüssen. Ungeachtet der hohen Zuverlässigkeit der Wärmepumpensysteme, können diese Einflüsse zu Störungen führen. Vor allem beim Einsatz in Mehrfamilienhäusern empfehlen wir Ihnen folgende Installationsvorkehrungen:

  • Online-Anbindung des Wärmepumpen-Systems für eine ortsunabhängige Überwachung und Einstellung
  • Installation einer elektrischen Notheizung bei der Heizungsanlage und der Warmwasseraufbereitung
  • Anschlüsse für einen "Hotboy" (mobile Elektroheizung zum Einbau in den Heizwasserkreis)
  • Gute Zugänglichkeit der Anlage für eine problemlose Wartung und Reparatur

Weitere Unterstützung zu Ihrer Wärmepumpe erhalten

NIBE Servicepartner finden

Auf Ihrer Wärmepumpe finden Sie den zuständigen NIBE Servicepartner. Er verfügt über umfassende Kenntnisse unserer Wärmepumpen und wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Benutzerhandbuch und Dokumente finden

Suchen Sie das passende Benutzerhandbuch oder ein anderes NIBE Dokument?

Flyer und Broschüren

Weitere Informationen mit technischen Daten zu NIBE Wärmepumpen finden Sie hier.