Start Produkte Referenzen Wärmepumpe für Ferienwohnungen
Anfrage Beratung

Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe für das Ferienhaus von 1922

Das renovierte Ferienhaus „Türmchen“ wird nach der Sanierung von einer NIBE Luft/Wasser Wärmepumpe beheizt

Erdvärmepump

Das liebevoll renovierte Ferienhaus „Türmchen“ begeistert mit seinen zahlreichen künstlerischen Elementen.

Ein Traum wird wahr

Das im Jahr 1922 erbaute Gebäude war ursprünglich Teil eines landwirtschaftlich genutzten Anwesens mit einem angegliederten Sägewerk. Das Wohnhaus wurde, wie für die Region und die Zeit typisch, mit Steinen aus einem nahegelegenen Steinbruch errichtet – die Grundmauern sind bis zu 65 cm dick.

Im Jahr 2008 erwerben Rolf und Gabi Dietrich das Gebäude-Ensemble und investieren viel Zeit und Liebe in die intensive Renovierung. In einem Zeitraum über fünf Jahre wird das Gebäude vollständig entkernt und mit historischen Baustoffen wieder aufgebaut. So werden zum Beispiel alle Räume mit einem natürlichen mehrschichtigen Lehmputz mit Dämmplatten von innen ausgekleidet, „das gibt ein einmaliges Raumklima“ schwärmt der Besitzer.

Das "Türmchen" wird zum Ferienhaus

Das Haus wird zum Ferien- und Urlaubsdomizil „Türmchen“ ausgebaut, die Einrichtung mit aufgearbeiteten Möbeln mit unterschiedlicher Herkunft verleiht den Räumen einen ganz eigenen Charakter: Kein Zimmer, dass nicht von der Ehefrau und Künstlerin Gabi Dietrich mit ihrer außergewöhnlichen Handschrift gestaltet ist: Bunte Mosaike, verfremdete Fotos, naive Malerei, Stein-Arrangements auf schweren Tischen, Betten aus Abrissbalken oder Bäder nach Hundertwasser-Art – jedes, der sechs Gästezimmer strahlt Liebe zum Detail aus, spendet Gemütlichkeit und lädt zum Verweilen ein

Für die energetische Sanierung des Hauses werden die Fenster und Türen auf einen zeitgemäßen Standard gebracht. Bei allen Renovierungs- und Umbauarbeiten wurde die Bausubstanz des Gebäudes möglichst erhalten. Aber bei der Sanierung des Heizungssystems geht das Ehepaar Dietrich neue Wege: Die Öl-Heizung im Keller des Hauses war noch aus den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts und stand ohnehin zur Sanierung an. „Dann gleich ökologisch vernünftig“, sagt Rolf Dietrich: Die alte Heizung wird demontiert und eine NIBE Luft/Wasser-Wärmepumpe sorgt für behagliche Wärme in allen Räumen. Durch die Erweiterung der Brauchwasserversorgung mit einer Nachwärmstufe kann den maximal 12 Besuchern des Ferienhauses ausreichend warmes Wasser zum Duschen bereitgestellt werden.

Die NIBE Luft/Wasser-Wärmepumpe sorgt für behagliche Wärme in allen Wohnräumen.

1 Öl-Brenner, 5 Öltanks weichen einer NIBE Wärmepumpe

Die Planung und Ausführung der Arbeiten wird von dem NIBE Effizienzpartner eco²plan aus Vöhl übernommen. Sensibel setzt sich das Team mit dem denkmalgeschützten Gebäude auseinander und findet eine Lösung, die für den Bedarf der 250 m² Wohnfläche des Ferienhauses maßgeschneidert ist. Fünf Öltanks im Heizungskeller und der alte Öl-Brenner werden demontiert und durch die moderne Wärmepumpe, in Verbindung mit dem erweiterten Brauchwasser-Speicher, ersetzt.

Der Bauherr ist mit dem Ergebnis rundum zufrieden: Die neue Wärmepumpe sorgt ökologisch sinnvoll für Behaglichkeit in allen Räumen und die Versorgung mit warmem Wasser ist sichergestellt. „Ich muss mich um nichts mehr kümmern, alles funktioniert automatisch, das ist schon sehr komfortabel. Wenn ich einmal in die Steuerung der Anlage eingreifen möchte, nutze ich die App“, sagt der 75-jährige pensionierte Lehrer.

Mit der Steuerung oder per App – Die Bedienung der Anlage ist selbsterklärend.

Die Außeneinheit wurde stilvoll integriert

Der fantastische, gepflegte Garten verleiht dem Haus einen passenden Rahmen: Jedem Besucher, der am Haus vorbeigeht, fallen sofort die Steinskulpturen, lauschige Bänke und viele botanische Naturschönheiten auf. Die Außeneinheit der Wärmepumpe wurde an der Rückseite des Gebäudes stilvoll intergiert – „Manchmal muss ich hingehen und nachsehen, ob das Gerät auch wirklich läuft“, lacht Rolf Dietrich, „so leise ist der drehzahlgeregelte Betrieb, der die Wärmepumpe lastabhängig steuert.“

Perfekt integriert: Die Außeneinheit der Wärmepumpe steht an der Rückseite des Gebäudes.

_