Röda Hus
Nataschas Schwedenhaus bekommt eine neue Wärmepumpe

Röda Hus

Willkommen im "Röda Hus"

Natascha lebt mit ihrer Familie und ihrer Dackelhündin in einem roten Schwedenhaus nördlich von Bremen. Auf ihrem Blog „Röda Hus“ schreibt sie seit 2015 über das tägliche Leben im Schwedenhaus, skandinavisches Design, Rezepte, Garten und DIY-Themen.

Die Familie hat sich schon immer für skandinavisches Design und Schwedenhäuser begeistert. Die Bauweise aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, die Wärme-dämmung und das natürliche Raumklima waren ausschlagend für den Kauf eines Schwedenhauses. Das Haus wurde im Jahr 2003 gebaut, es verfügt über 125 m² Wohnfläche, die sich auf Erd- und Obergeschoss verteilen und hat sieben Räume.

Zum Haus gehört auch ein 500 m² großer Garten. Natascha baut hier Gemüse an, aber auch Apfelbäume wachsen auf dem Grundstück. Als großer Blumenfan hat Natascha viele verschiedene Pflanzen im Garten angepflanzt: Rosen, Flieder und Lavendel. Ihre große Liebe zur Natur lebt Natascha in ihrem Hobby Gartenarbeit aus.

Das Schwedenhaus ist hell und freundlich eingerichtet. Natascha mag Farben wie rosa, blau, gold und beige und gibt sich viel Mühe bei der Dekoration und Einrichtung des Hauses – in jedem Raum erkennt man die Liebe zum Detail. Das Wohnzimmer ist der zentrale Ort, an dem sich das Familienleben überwiegend abspielt. Im Haus finden sich auch viele Erinnerungsstücke und Souvenirs aus fernen Ländern, die Natascha schon bereist hat, wiederda damit wird der individuelle Einrichtungsstil zusätzlich unterstrichen.


Eine neue Wärmepumpe für das Röda Hus

Den Blog hat Natascha anfangs nur für ihre Freunde geschrieben, um sie über den Umzug in das neue Haus auf dem Laufenden zu halten. Doch der Blog fand großen Anklang und die Anzahl der Leser und Fans wächst stetig. Natascha hat Freude daran von ihrem Leben im Schwedenhaus zu berichten.

Zum Zeitpunkt des Baus wurde im Röda Hus eine Abluft-Wärmepumpe von einem anderen Hersteller installiert. Diese ist jedoch inzwischen 19 Jahre alt und muss ausgetauscht werden, weil die Anlage defekt ist und eine Reparatur sich nicht mehr lohnt.

Um energieeffizient und kostensparend zu heizen, haben sich Natascha und ihre Familie für eine neue NIBE Sole/Wasser-Wärmepumpe mit höherer Leistung bei einem reduzierten Energieverbrauch entschieden.

Da die NIBE aus Schweden kommt, passt eine NIBE Wärmepumpe richtig gut in das rote Schwedenhaus. Natascha mag es eben stilecht.

Wir berichten in diesem Blog über die Planung, die Installation und den Betrieb der neuen NIBE Wärmepumpe im Röda Hus und laden Sie ein dieses Projekt zu verfolgen.


NIBE Röda Hus

Hier sehen Sie das gesamte Projekt im Videoblog